Fake-President-Check

„Fake-President“- oder „CEO-Fraud“ nennen Fachleute die Masche, die seit einigen Jahren auch in Deutschland grassiert. Dabei verschicken die Täter schon längst nicht mehr nur Mails mit angeblichen Überweisungsanordnungen des Firmenchefs. Mittlerweile arbeiten mehrere Betrüger zusammen, die per E-Mail und Telefonanrufen reale Entscheidungsträger im Unternehmen mimen. Sie nutzen dabei abgefangene Unternehmenskommunikation und Unterschriftsproben und können so ihre Ansprache täuschend echt wirken lassen.

Ziel der Fake-President-Attacke sind häufig Angestellte in der Finanzbuchhaltung, die Zahlungen an die Konten der Betrüger im Ausland auslösen sollen. Ist die Zahlung dann erst einmal erfolgt, gehen die Chancen der Rückgewinnung gegen Null. Aktuelle Schätzungen der Landeskriminalämter davon aus, dass im Jahr 2018 jedes dritte Unternehmen in Deutschland ab einer Größe von 20 Mio. EUR Jahresumsatz Opfer einer solchen Attacke wurde.

Unsere Leistung

  • Durchführung von Workshops zur Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter.
  • Gemeinsame Erarbeitung von praktischen Handlungsanweisungen im Fall eines Angriffs.
  • Empfehlungen für die Stärkung Ihres Berechtigungskonzepts zur Durchführung von Zahlungen.
  • Erstellung eines Abschlussberichtes, der alle durchgeführten Maßnahmen und deren Ergebnisse dokumentiert.

Ihre Vorteile

Stärkung Ihrer Prozesse.
Wir evaluieren Ihre Prozesse und helfen bei der Stärkung Ihres Kontrollsystems. Künftige Fake-President-Attacken können somit durch noch stabilere Prozesse abgefangen werden.

Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter.
Ihre Mitarbeiter werden dabei erneut für das Thema „Fake-President“ sensibilisiert und lernen anhand von Beispielen aus der Vergangenheit künftige Fehler zu vermeiden.

Kontakt

Dr. Torben Auste

Telefon +49 (0)7253-9894499
E-Mail auste@averdes.com
Profile LinkedIn XING

Links